…und sie lieben sich doch!

Meerforellen beim Laichen – und sie lieben sich doch!
Immer wieder suchen die beiden Fische zwischen dem Schlagen der Laichgrube,
der Eiablage und dem Besamen den Körperkontakt.
Schwimmen Haut an Haut vor der Laichgrube im Strom
und immer wieder stupst das Männchen das Weibchen an.
Zwei Stunden dauert das Liebesspiel, dann schließt das Weibchen die zweite Laichgrube
und die Meerforellen drehen sich in den Strom und schwimmen zurück Richtung Meer.
Auf den Bildern ist alles zu sehen: Das Schlagen der Laichgrube,
das Anstupsen und das Miteinander im Strom des kleinen Baches.
Wundervoll!

0 0
Feed